Beckenbodentraining nach dem WABASKA®-Konzept

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

ab 17. Januar 2020 1 x 13:00 Uhr, 1 x 09:00 Uhr

Kursnummer 2020_AB27
Dozent Robert Häusler
erster Termin Freitag, 17.01.2020 13:00–19:00 Uhr
letzter Termin Samstag, 18.01.2020 09:00–18:00 Uhr
Gebühr 195,00 EUR 145,00 EUR (ermäßigt)
Ort

Geschäftsstelle Bildungswerk LSB Sachsen e.V.
Marienallee 14 b
01099 Dresden

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


WABASKA® ist als Vermittlungsprinzip entwickelt worden, um sich dem Thema Trainierbarkeit des Beckenbodens mit allen seinen vielfältigen Möglichkeiten nähern zu können. WABASKA® steht dabei mit jedem Buchstaben für ein Trainingselement, welches speziell auf den Beckenboden angepasst ist. Die Methode vereint so Übungen zur Schulung der Wahrnehmung, zum Training der Atmung, zur Förderung der Beweglichkeit, zur Verbesserung der Ausdauer, Schnelligkeit und Kraft sowie den Alltagstransfer.
So ergibt sich ein ganzheitliches Konzept, welches den so wichtigen Bereich Beckenboden gezielt trainiert.

Das dürfen Sie erwarten

  • Einführung in das WABASKA®-Konzept
  • Funktion des Beckenbodens
  • Übungstechniken für den Beckenboden
  • Haltungs- und Beinachsenkorrektur in Verbindung mit Wahrnehmung
  • Reaktives Training
  • Kurskonzeption/Marketingvorschläge für einen Beckenbodenkurs

Hinweise

Dieser Lehrgang ist zur VErlängerung einer KddR-Rückenschullehrerlizenz anerkannt.
Bei entsprechender beruflicher Grundqualifikation befähigt diese Ausbildung eigene Präventionskurse nach § 20 SGB V anzubieten.
Während der Fortbildung erfolgt die Einweisung ind as ZPP-zertifizierte Kurskonzept.

Zielgruppe

  • Physiotherapeuten
  • Sporttherapeuten, Sportwissenschaftler
  • Masseure und med. Bademeister
  • Rückenschullehrer
  • Kursleiter
  • Hebammen

Robert Häusler Physiotherapeut

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Fr., 17.01.2020 13:00–19:00 Uhr
2. Sa., 18.01.2020 09:00–18:00 Uhr