Wanderausstellung zum Thema Arbeiterfussball

zurück



"Der andere Fußball – 100 Jahre Arbeiterfußball-125 Jahre Arbeitersport“ ist das Motto einer Wanderausstellung, die das Bildungswerk des Landessportbundes Sachsen e.V. vom 05. August 2021 bis zum 31. August 2021 in Dresden zeigt. Die Besucherinnen und Besucher erwartet eine Reise in ein fast vergessenes Sport-Universum mit vielen Bildern und Informationen und Original-Objekten aus der Blütezeit des Arbeitersports sowie dem Widerstand gegen den Nationalsozialismus.




Die Ausstellung des „Paderborner Kreis“ gliedert sich in 17 reich bebilderte Tafeln:

  1. Entstehung des Arbeitersport
  2. Die Bundesmeisterschaften im Arbeiterfußball
  3. Die Fußball-Bundesmeister von 1920 bis 1932
  4. Internationalismus: Vereinsspiele gegen ehemalige Kriegsgegner
  5. Die Fußball-Länderspiele des Arbeiter-Turn- und Sport-Bundes (ATSB)
  6. Der Fußball und die ATSB-Bundesfeste (Leipzig 1922, Nürnberg 1929)
  7. Die Arbeiter-Olympiaden in Frankfurt/M. 1925 und Wien 1931
  8. Die erste Fußball-Europameisterschaft
  9. Kommunistischer Rotsport: Die Spaltung der Arbeitersportbewegung
  10. Zerschlagung des Arbeitersports durch die Nationalsozialisten
  11. Arbeiterfußballer im Widerstand gegen die Nazis
  12. Fair Play: Spielsysteme und Wettkampf-Philosophie im Arbeiterfußball
  13. Bekannte Arbeiterfußballer: Erwin Seeler (Vater von „Uns Uwe“), Alfons Beckenbauer (Onkel von „Kaiser Franz“, u. v. a. m.)
  14. Brücken zur Gegenwart und Tradition: Ehemalige Arbeitersportvereine heute
  15. Die Berichterstattung im Arbeiterfußball
  16. + 17. Arbeiterfußball im Ruhrgebiet

Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei. Eine Begleitbroschüre zur Ausstellung ist vor Ort erhältlich.

Für den Besuch der Ausstellung ist jedoch zwingend eine Voranmeldung notwendig, da der Ausstellungsraum nicht öffentlich zugänglich ist.

Am Donnerstag, den 05. August 2021, findet ab 18 Uhr im Rahmen einer Kick-Off-Veranstaltung die Eröffnung der Ausstellung statt. Vorgesehen sind ein Einführungsvortrag sowie ein geführter Rundgang mit dem Kurator durch die Ausstellung.
Um die Veranstaltung planen zu können, wird auch hier um Anmeldung gebeten.

Der andere Fußball